Alle Artikel in: News

Der neuste Artikel erscheint groß auf der Startseite

Mediensucht – Präsentation und Tipps

Präsentation von Dr. Kay Uwe Petersen kann unter kreisjugendpflege@zollernalbkreis.de angefordert werden! Mediensüchtig? Computerspiele und Smartphone, bis wohin ist es normal? Die Geschichte des Computers und des Internets ist noch nicht sehr alt und auch das Thema Sucht ist in diesen Bereichen, geschweige denn von Smartphones, noch nicht sehr weit erforscht. Einer der sich damit beschäftigt ist Dr. Kay Uwe Petersen, welcher kürzlich zu Gast im Landratsamt war.  Er arbeitet in der Sektion Suchtmedizin und Suchtforschung  an der Uniklinik  Tübingen insbesondere mit dem Fachgebiet Computerspiel- und Internetsucht, hierfür gibt es eine spezielle Sprechstunde und Therapien.  Doch wann benötigt man überhaupt Hilfe und was ist normal und was ist gesund? Laut einer Umfrage beträgt die durchschnittliche aktive Nutzung unter Jugendlichen ungefähr vier Stunden täglich. Mal hier auf facebook, kurz über Whats-App schreiben und dann noch zwei Stunden an der Spielkonsole sitzen, was häufig bei Jungs das größere Problem ist. Online und offline begeistern immer neue Spiele, ganz aktuell Fortnite. Unter den Jungs spielt es jeder und so manchem kann man auch ein Suchtverhalten nachsagen. Einige Symptome dafür …

Das Jugendnetz Zollernalb

Die Kreisjugendpflege ist eine Einrichtung des Landkreises, offen für alle will eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Jugendverbänden, Jugendringen, Vereinen, Jugendhäusern und –initiativen hat eine Vielzahl eigener Angebote und Maßnahmen im Freizeit- und Bildungsbereich, die sich an Kinder und Jugendliche aus dem Zollernalbkreis richten. gibt Hilfestellung und Unterstützung bei jugendpflegerischen Maßnahmen. Sie berät, koordiniert, ist Anlauf- und Kontaktstelle. Wünscht aktives Mitgestalten von Kindern, Jugendlichen, Eltern, Familien, Gemeinden und Städten. Schwerpunkte der Arbeit der Kreisjugendpflege sind: Beratung und Unterstützung der gemeinwesenorientierten Jugendarbeit Förderung und Unterstützung der offenen Jugendarbeit Die Gewinnung und Unterstützung Ehrenamtlicher Zusammenarbeit mit Kreisjugendring und Jugendzeltplatz Durchführung von Ferienmaßnahmen und Freizeiten Erzieherischer Kinder- und Jugendschutz Allgemeine unterstützende Maßnahmen zur Förderung von Kindern, Jugendlichen und Familien Beratung und Unterstützung der Gemeinden in ihrer Jugendarbeit Betreuung von Jugendnetz/Jugendagentur Qualipass