Monate: Januar 2016

Mitmachen Ehrensache – Jobben für einen guten Zweck!

Jugendliche arbeiten im Vorfeld oder am Internationalen Tag des Ehrenamts bei Arbeitgebern ihrer Wahl und spenden das Geld jeweils regional festgelegten guten Zwecken. Das können Projekte der Jugendarbeit oder andere gemeinnützige Zwecke sein, die von Jugendlichen selbst ausgewählt werden. Besonders engagierte Jugendliche werden zu Botschaftern ausgebildet, bewerben die Aktion und beteiligen sich an der Organisation vor Ort. Schulen und Träger der Jugendarbeit können sich an der Aktion beteiligen und führen die Aktion gemeinsam mit engagierten Schülerinnen und Schülern durch. Hier geht es zur Mitmachen Ehrensache Homepage

Die Jungen Seiten – Der Start in den Job, in die Ferne, …ins Leben!

Die Jungen Seiten, der Ratgeber des Jugendnetzes Baden-Württemberg für alle, die an der Schwelle ins Erwachsenenleben stehen. Auf der Internetseite bieten die Jungen Seiten für alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen in ansprechender Aufmachung, fundiert und topaktuell, die wichtigsten Informationen zu allen Lebensbereichen: von den Möglichkeiten der beruflichen Orientierung und dem ersten Arbeitsvertrag bis hin zu Wohnungssuche, Finanzplanung oder Autokauf. Auch zu Themen wie Freundschaft und Liebe, Lifestyle und Gesundheit, Chatten und Einkaufen bei ebay findet man alles Wissenswerte. Hier geht es zu den Jungen Seiten

FSJ & Co. – Freiwillig aktiv

Auf der Homepage „FSJ & Co. “ der Jugendstiftung Baden-Württemberg finden Jugendliche kurz und knapp die wichtigsten Infos über die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten eines Freiwilligen Jahres, Tipps für die Bewerbung und hilfreiche Kontaktadressen. Hier geht es zu FSJ & Co. – Freiwillig aktiv

Menschenrechte – Deine Rechte!

Die Plattform Menschenrechte – Deine Rechte bringt Jugendliche zusammen, die sich engagieren möchten. Sie bietet alle wichtigen Informationen rund um das Thema und zeigt durch speziell von und für Jugendlichen entwickelte Formate, wie Engagement vor Ort wirkungsvoll wird. Die Plattform ist einer der am meisten besuchten Bereiche im Jugendnetz. Das verwundert nicht, es gibt bundesweit kein vergleichbares Angebot. Hier geht es zu Menschenrechte – Deine Rechte!

Qualipass – Für alle, die wissen, dass sie mehr können, als im Zeugnis steht!

Der Qualipass zeigt deine Stärken. In der Dokumentenmappe sammelst du Bescheinigungen vom Betriebspraktikum, Ferien- oder Babysitterjob, von deiner Arbeit als Jugendleiterin oder Trainer, deinem Engagement in der SMV oder beim Schulprojekt, vom Auslandsjahr, Tanzprojekt, Computer- oder Comic-Kurs … Auf den Qualipass-Zertifikaten steht schwarz auf weiß, was du alles gemacht hast und was du kannst. Das tut gut, hilft dir bei deiner Bewerbung und beeindruckt Arbeitgeber und Unis. Und dank der Mappe findest du die Zertifikate auch noch Jahre später wieder. Dein Ansprechpartner im Zollernalbkreis: Jugendagentur Zollernalbkreis Landratsamt – Jugendamt Jugendpflege Herr Schülzle, Frau Schilling Hirschbergstraße 25 72336 Balingen Tel.: 07433 – 921416 Fax: 07433 – 921666 kreisjugendpflege@zollernalbkreis.de Kosten: 2 €   Weitere Informationen zum Qualipass

Jugendschutztabelle in verschiedenen Sprachen

Um auch Flüchtlinge über das Jugendschutzgesetz zu informieren, gibt ab sofort auch in arabischer* Sprache sowie in kurmandschi (nordkurdisch: wird in Teilen der Türkei, Syrien, Irak, Iran, Libanon und Armenien gesprochen) und in farsi** (auch persisch genannt: wird in großen Teilen von Afghanistan, Iran, Tadschikistan u. a. gesprochen) übersetzt. Die neuen Sprachvarianten der Jugendschutz-Tabelle ergänzen die vorhandenen Übersetzungen in den Sprachen: englisch, französisch, polnisch, russisch und türkisch. Alle vorhandenen Übersetzungen sind in einer neuen Broschüre „Kurz und Knapp – Das Jugendschutzgesetz in 10 Sprachen“ zusammengefasst und können kostenlos unter BS Kurz und Knapp BMFSF.PDF angefordert werden.  

Das Jugendnetz Zollernalb

Die Kreisjugendpflege ist eine Einrichtung des Landkreises, offen für alle will eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Jugendverbänden, Jugendringen, Vereinen, Jugendhäusern und –initiativen hat eine Vielzahl eigener Angebote und Maßnahmen im Freizeit- und Bildungsbereich, die sich an Kinder und Jugendliche aus dem Zollernalbkreis richten. gibt Hilfestellung und Unterstützung bei jugendpflegerischen Maßnahmen. Sie berät, koordiniert, ist Anlauf- und Kontaktstelle. Wünscht aktives Mitgestalten von Kindern, Jugendlichen, Eltern, Familien, Gemeinden und Städten. Schwerpunkte der Arbeit der Kreisjugendpflege sind: Beratung und Unterstützung der gemeinwesenorientierten Jugendarbeit Förderung und Unterstützung der offenen Jugendarbeit Die Gewinnung und Unterstützung Ehrenamtlicher Zusammenarbeit mit Kreisjugendring und Jugendzeltplatz Durchführung von Ferienmaßnahmen und Freizeiten Erzieherischer Kinder- und Jugendschutz Allgemeine unterstützende Maßnahmen zur Förderung von Kindern, Jugendlichen und Familien Beratung und Unterstützung der Gemeinden in ihrer Jugendarbeit Betreuung von Jugendnetz/Jugendagentur Qualipass